BetonsanierungenWarum ist auf die Instandsetzung von Betonteilen grosser Wert zu legen?

Damit Beton seine Rolle als tragender Bauteil übernehmen kann, muss er armiert werden. Diese Armierung rostet bei ungenügender Überdeckung. Die dadurch einsetzende Volumenvergrößerung der Armierung verursacht Rissbildung in der Betonoberfläche, so dass mehr Feuchtigkeit und Wasser eindringen. Eine weitere Volumenvergrößerung, das heißt mehr Rost, ist die Folge. Der Kreislauf der Zerstörung setzt ein bis zur Einsturzgefahr bei tragenden Bauteilen.

Zementhaut entfernt Freigespitzte Eisen Armierung freigelegt Grundierung

Bis in die 70iger Jahre wurde eine Eisenüberdeckung von 15 - 20 mm geplant. Heute weiss man, dass dieser Schutz nicht ausreicht und die Normen schreiben deshalb 25 - 30 mm vor, um den heutigen Umwelteinflüssen wie saurer Regen und CO2-Belastung (Abgase von Heizung und Verkehr) Rechnung zu tragen.
Das Schadensbild kann anfänglich durch kosmetische Maßnahmen oberflächlich behoben werden. Vernachlässigte Risse ziehen jedoch größere Sanierungsarbeiten bis zur vollständigen Erneuerung nach sich.

Reprofilierung Spachtelung Detail Spachtelung Fertig saniert

Schadhaften Beton kann man nicht gesund streichen!
Wenn am Beton rostige Armierungseisen sichtbar werden und innert Kürze keine fachgerechte Sanierung ausgeführt wird, steigen die Kosten für eine spätere Sanierung jährlich um ca. 15%!

Fertige Brüstung

Eine fachgerechte Betoninstandsetzung erfordert Wissen und Sorgfalt bei der Planung, Ausführung und Materialauswahl und richtet sich nach folgenden Kriterien:

1. Untersuchung

  • Optische Beurteilung
  • Feststellen der Karbonatisierungstiefe
  • Stahlüberdeckung und Haftzugfestigkeit
  • Probeentnahme für Laboruntersuchungen

2. Konzept

  • Aus den Resultaten der Untersuchung wird ein umfassendes Sanierungs- und Schutzkonzept entwickelt.

3. Maßnahmen

  • Beseitigen von Mängeln und Schäden
  • Blockieren verdeckter Schadensursachen
  • Wirksames Verzögern der Karbonatisierung
  • Dauerhafter Schutz gegen aggressive Medien
  • Wiederherstellung einer befriedigenden Bauwerksoberfläche (ästhetisch)

MFH Balkone

Auftraggeber:
Silvia Jost, Wäglistr. 8, 8942 Oberrieden
Referenzperson:
Silvia Jost, Tel 044 720 26 09
Ort:
Zürich

Alte Landstrasse 100

Auftraggeber:
Kaminsanierung 30 m1, Alte Landstr. 100, 8804 Au
Referenzperson:
Frau Watzlaw, Wincasa Immobilien, 8031 Zürich, Tel 044 277 67 67
Ort:
Au

Schulhaus Meierhof

Auftraggeber:
Stadt Baden, Roter Turm, Rathausgasse 5, 4501 Baden
Referenzperson:
Jürg Wittwer, Stadt Baden, Tel 056 200 82 95
Ort:
Baden

Seegut 1/3

Auftraggeber:
Schäppi Grundstücke, Sihlfeldstr. 10, 8003 Zürich
Referenzperson:
M. Ziegler, Tel 044 456 56 56
Ort:
Zürich

Gerne können Sie uns anrufen oder uns schreiben, um ein persönliches Gespräch über Ihr
Bauvorhaben zu vereinbaren.

Firmengeschichte

Es begann mit Johannes Frick von Schöneberg, dem Ur-Ur-Ur-Grossvater vom heutigen Geschäftsführer Thomas Kellersberger, der 6. Generation. [...]

weiterlesen

Unser Leitbild

Die Kellersberger AG will mit qualitativ hochwertigen Arbeiten im Baugewerbe die Kunden zufrieden zustellen und damit die Wettbewerbsfähigkeit [...]

weiterlesen

Aktuelle Informationen

Neue Internetseite Sehr geehrter Besucher, wir freuen uns Sie auf unserer neuen Internetpräsenz begrüßen zu können. Bei Fragen können [...]

weiterlesen

/ Hier finden Sie uns

Kellersberger AG
Seestrasse 233
8820 Wädenswil

t. 044/780 30 28
f. 044/780 01 14
m. infokellersberger.ch

/ Besuchen Sie uns auch hier!

Besuchen Sie unsere Facebook-Seite. Wir freuen uns, Sie als Fan begrüßen zu dürfen.